OwnCloud 6 für dedizierte Server verfügbar

17.12.2013 | von Robby

Mit dem Release der Community Edition von OwnCloud 6 steht dieses im EUserv Kundencenter zur automatischen Installation für alle dedizierten Server bereit. Neben der Standardversion kann für Server mit mehr als einer Festplatte auch eine RAID1-Version für erhöhte Datensicherheit gewählt werden.

OwnCloud ist eine OpenSource Cloud-Anwendung, mit der private Daten auf einem eigenen Server abgelegt werden können. Unabhängig von
kommerziellen Cloud-Diensten lagern die Daten – getreu dem Motto „web services under your control “ – auf dem eigenen Server. Mit einem
entsprechenden Client können die Daten – z.B. auch unterwegs – synchronisiert werden. OwnCloud ermöglicht so die zentrale
Bereitstellung von Dokumenten, Musik, Kontakten, Bildern usw.

Die Neuerungen in OwnCloud 6 ermöglichen beispielsweise das gleichzeitige Arbeiten an Dokumenten („OwnCloud Documents“) oder das Hinzufügen eines Avatars für jeden User. Hinzugekommen sind weiterhin Datei-Previews und die Möglichkeit, Bildergallerien öffentlich zu teilen. Auch am Design der OwnCloud hat sich einiges getan.

Folgende Features bietet OwnCloud:

– Dateitransfer via WebDAV
– Verschlüsselte Datenübertragung mit TLS
– Terminverwaltung, Kalender und Adressbuch
– Texteditor und PDF-Viewer
– Erweiterung durch zahlreiche Apps

{lang: 'de'}

Tags: , , ,



Dedizierte Server: VMware ESXi 5.5 ist da!

28.10.2013 | von Robby

Im Zuge der Veröffentlichung von vSphere 5.5 hat VMWare die kostenlose Version des Hypervisors ESXi in der Version 5.5 freigegeben. Die Installation von ESXi 5.5 steht ab sofort im EUserv-Kundencenter zur Verfügung.

Version 5.5 des beliebten „Bare Metal“ Hypervisors eignet sich für die professionelle Virtualisierung auf physischen Servern. Die Verwaltung des ESXi-Hosts erfolgt dabei über das grafische Verwaltungstool „vSphere Client“, welches ebenfalls kostenfrei von VMware angeboten wird.

Weiterhin unterstützt ESXi 5.5 „Virtual Hardware 10“. Da der vSphere-Client nur Konfigurationsmöglichkeiten für Virtual Hardware 8 bietet, wird jedoch der vSphere Web Client benötigt, um Virtual Hardware 10 voll nutzen zu können. Eine der wichtigsten Neuerungen stellt das Wegfallen des bisherigen RAM-Limits von 32 GB dar. Das aufgehobene Limit ermöglicht Servern mit entsprechender Performance, die bessere Skalierbarkeit von ESXi 5.5 nutzen zu können.

Weitere Features im Überblick:

– Support für bis zu 4 TB physischen RAM
– VMDK’s unterstützen bis zu 62 TB
– Maximal 8 vCPU’s pro VM möglich
– Integration von „Virtual Hardware 10“

Bitte beachten:
VMware ESXi 5.5 wird erst ab den Servern der Serien „Prime64“ und „Pro64“ supportet.

{lang: 'de'}

Tags: , , , ,



Frischer BSD-Stoff: FreeBSD 9.2 für dedizierte Server verfügbar

15.10.2013 | von Robby

Mit dem Release von FreeBSD 9.2 („Nakatomi Socrates“) kann dieses ab sofort im EUserv Kundencenter als 32- oder 64-Bit Version für dedizierte Server installiert werden.

Das neue Production-Release bietet in erster Linie Support für SSD’s und deren bessere Integration in ZFS-Dateisysteme. ZFS unterstützt damit per Default TRIM für die Garbage Collection der SSD. Zudem wird für ZFS nun auch die Kompression mit dem lz4-Algorithmus supportet. Desweiteren hat das System-Analysetool DTrace ein Update auf Version 1.9.0 erfahren. In punkto Hardwareunterstützung gibt es zudem Neuerungen für Intel’s Gigabit-Ethernet Treiber „ixgbe“ und „e1000“. Softwareseitig bringt FreeBSD 9.2 noch Updates für OpenSSH, OpenSSL, sendmail und awk mit.

Weitere Neuerungen im Überblick:

– ZFS unterstützt TRIM für SSD’s
– Unterstützung für virtio-Treiber im Kernel
– Support für lz4-Komprimierung bei ZFS
– Update der Intel Gigabit-Ethernet Treiber
– Zahlreiche Software-Updates

Wir freuen uns wie immer über Euer Feedback im Forum!

http://forum.euserv.de/index.php/topic,8360.0.html

{lang: 'de'}

Tags: , , , , ,



Welche Folgen hat „Server-Tasting“?

30.08.2013 | von Robby

Beim sogenannten „Server-Tasting“ bestellt ein Kunde unter einem oder mehreren Kundenaccounts und unregelmäßigen Abständen einen oder mehrere (in der Regel neue) Server als Monatsvertrag, um sie sofort nach der Bereitstellung (meist innerhalb weniger als 2 Tagen!!) wieder zu kündigen.

Ein solches Verhalten wird bei EUserv als „Server-Tasting“ gewertet, also das kurze „Antesten“ eines Servers ohne einen wirklichen Nutzungszweck. („Tasting“ kann man wohl als sinnvollen Nutzungszweck für einen Server ausschliessen.)

Solches Verhalten ist grundsätzlich legal, denn wir bieten ja auch Monatsverträge an. Nichts desto trotz ist es schädlich für die Beziehung zwischen unseren Kunden und uns, denn es führt zwangsläufig zu Nachteilen auf beiden Seiten. Die Monatsverträge sind nicht für solche Zwecke gedacht, sondern als flexible Kündigungsmöglichkeit, sofern z.B. ein Server kurzfristig zu klein wird und ein größerer gemietet werden muss.

Um nur ein paar Beispiele für Nachteile zu nennen:

1.) Die Wartezeiten für Kunden mit einem wirklichen Nutzungswunsch erhöht sich auf Grund der Blockierung eines Servers durch einen „Taster“. Die Folge ist Unzufriedenheit bei dem Kunden, der warten muss.

2.) Der Freibestandes von Servern im Rechenzentrum und damit das Vorhaltevolumen freier Server erhöht sich. Die Folge sind höhere Lagerhaltungs- und Vorfinanzierungskosten der Hardware.

3.) Der Aufwand bei Produkt- und Angebotspflege erhöht sich. Das hat einen höheren Personalaufwand und damit höhere Kosten zur Folge.

Wir beobachten dieses Verhalten (gerade beim aktuellen „Summer Server Sale 2013“) mit etwas Sorge und möchten mit diesem Hinweis alle Kunden sensibilisieren.

Zusätzliche Kosten müssen schließlich auf alle umgelegt werden. Will das jemand?

Wir werden deshalb zukünftig Kunden mit „Server-Tasting“ Verhalten aufspüren und deren Bestellmöglichkeiten entweder komplett oder teilweise einschränken.

 

{lang: 'de'}

Tags: , ,



Summer Server Sale 2013: Gestartet und (fast) sofort ausverkauft

16.08.2013 | von Robby

Erstmal die offizielle Announce vom Donnerstag:

Wie schon im letzten Jahr gibt es auch dieses Jahr einige dedizierte Server zum Sonderpreis im „Summer Server Sale 2013“. Die Server sind auf einen Server je Kunde limitiert.

Server #1:

AMD Athlon64 3000+ oder besser
1,5 Ghz+ 64Bit, SingleCore
2 GB RAM
1x 250 GB SATA2 HDD
Anbindung über 100Mbit-Port mit 100Mbit/s Bandbreite
Traffic Flatrate ohne Zwangsdrosselung
1x IPv4 und 1x IPv6 Adresse

monatlich EUR 13.09


Server #2:

Intel Pentium Dual Core E5200
2x 2,5 Ghz – 64Bit
4 GB RAM
2x 500 GB SATA2 HDD SW-RAID0/1
Anbindung über 100Mbit-Port mit 100Mbit/s Bandbreite
Traffic Flatrate ohne Zwangsdrosselung
1x IPv4 und 1x IPv6 Adresse

monatlich EUR 17.85


Server #3:

Intel Core i5 2400
2x 3,1 Ghz – 64Bit, Intel VT
16 GB RAM
2x 1000 GB SATA3 HDD SW-RAID0/1
Anbindung über 100Mbit-Port mit 100Mbit/s Bandbreite
Traffic Flatrate ohne Zwangsdrosselung
1x IPv4 und 1x IPv6 Adresse

monatlich EUR 28.56


Server #4:

Intel Core i5 2400
2x 3,1 Ghz – 64Bit, Intel VT
16 GB RAM
2x 1000 GB SATA3 HDD SW-RAID0/1
Anbindung über 1Gbit-Port mit 200Mbit/s Bandbreite
Traffic Flatrate ohne Zwangsdrosselung
1x IPv4 und 1x IPv6 Adresse

monatlich EUR 46.41

Alle Infos und Bestellung unter
http://www.euserv.de/produkte/specials/summer-server-sale-2013.php

 

Wir haben wie bei fast jedem Special in der Vergangenheit ca. 50 Server „on Stock“. Jetzt kommt auch schon das „leider“: Leider ist der Server #2 schon nach etwa 2h ausverkauft. Die Twitter– und Mailinglisten-Leser waren diesmal ganz klar im Vorteil und haben sofort zugeschlagen. Nun denn. Rock’n’Roll!

Mailingliste anmelden

Folgen auf Twitter

{lang: 'de'}

Tags: , , , , , ,



Die neuen Traffic-Flatrates für dedizierte Server

11.08.2013 | von Robby

Im Rahmen des Ausbaus unseres Netzwerkes ist es uns nun möglich, Ihrem dedizierten Server ein erweitertes Angebot an Bandbreiten-Optionen und Traffic-Flatrates anzubieten.

Wir haben folgende (kostenfreie) Upgrades auf die Server-Serien vorgenommen.

Die Traffic Flatrate unterscheidet sich im Bandbreiten-Typ:

1.) Traffic Flatrate „Best Effort“
Dieser Bandbreitentyp ist in den günstigen Misurfi-Serien jetzt standardmäßig enthalten und bedeutet nichts anderes als dass der Server die Bandbreite bekommt ohne deren Zusicherung (= ohne SLA), wenn genügend Platz im Netzwerk vorhanden ist. Es ist vergleichbar mit der „bis zu“ – Bandbreitenangabe bei Internetzugangsanbietern (z.B. DSL oder Kabel)

2.) Traffic Flatrate „Garantierte Bandbreite“
Diese Bandbreiten sind für Ihren Server garantiert. Dieser Bandbreiten – Typ hat Vorrang vor dem Bandbreiten – Typ „Best-Effort“. Der Bandbreitentyp ist ab der Serverserie „Prime64“ enthalten.

Die Server Serien sind wie folgt ausgestattet:

Misurfi v6 (2013er Version)
-> 100Mbit Flatrate „Best Effort“

Prime64 v4 + v5
-> 200Mbit Flatrate „Garantierte Bandbreite“

Prime64 v4 „Giga“ – Edition
-> Diese Serie wird ab sofort nicht mehr angeboten.

Pro64 Giga v4 (2012er Version)
-> 500Mbit Flatrate „Garantierte Bandbreite“

Filer v3 (2013er Version)
-> 100Mbit Flatrate „Garantierte Bandbreite“

Filer v3 Giga (2013er Version)
-> 500Mbit Flatrate „Garantierte Bandbreite“

Bitte beachten Sie auch die Unterschiede der Bandbreiten „RZ-intern“, „Internet -> Server“ und „Server -> Internet“.

{lang: 'de'}

Tags: , , , , ,



Neues Betriebssystem – Image mit Froxlor Verwaltungs-Panel für dedizierte Server

31.07.2013 | von Robby

Ab sofort kann das Server-Management-Panel „Froxlor“ im EUserv Kundencenter installiert werden. Zusätzlich zur Standard-Installation steht eine RAID1-Version zur Verfügung. Froxlor ist ein Fork des SysCP-Projektes, das Bugs des Vorgängers behoben hat und zusätzliche Features bietet. Das Hauptaugenmerk liegt auf der Verwaltung von Domains. Darüber hinaus beherrscht Froxlor auch die Konfiguration von FTP-Space und Mail-Accounts.

Die wichtigsten Features im Überblick:

– Zentrale Verwaltung von Mail-, FTP-, und Webspace-Infrastruktur
– Support für Perl/PHP über SuEXEC bzw. FastCGI und php-fpm
– Individuelle PHP-Konfiguration für jede Domain
– Support-Ticket-System für Reseller und Kunden

 

{lang: 'de'}

Tags: , , , , , ,



Fedora 19 ist startklar

26.07.2013 | von Robby

Die beliebte Community-Distribution Fedora liegt mittlerweile in der Version 19 vor (Codename „Schrödinger’s Cat“). Die Installation (Standard oder im RAID 1) kann ganz einfach über das Kundencenter für alle Rootserver angestoßen werden. An Neuerungen bringt „Schrödingers Katze“ eine Java 8 Preview und PHP 5.5 mit. Auch der aufgefrischte BIND (Version 10) kann über die offiziellen Repositories bezogen werden. Wie openSUSE und Slackware setzt Fedora nun auch standardmäßig auf MariaDB.

Mehr Information über die verfügbaren Betriebssysteme findet Ihr unter http://www.euserv.de/produkte/server/betriebssysteme.php

{lang: 'de'}

Tags: , , ,



EUserv baut eigene Servergehäuse…

21.12.2011 | von Stefanie

…unser Chef heute auf der Mailingliste:

Hallo liebe EUserv-Community,

lange habe ich mich nicht mehr zu Wort gemeldet. Das möchte ich heute mit einer technischen Info nachholen:

EUserv hat sich schon Anfang 2009 entschlossen, früher oder später auf eigene Servergehäuse zu schwenken. Wir hatten in den vergangenen Jahren immer wieder etwas auszusetzen (Preis, Verarbeitung, Handling usw.) – selbst bei teuren Gehäusen von Markenherstellern. (Anmerkung: Wir werden die allerdings bei einigen Serverserien weiterhin auf Grund von speziellen Vorzügen einsetzen…)

Nun ist es soweit: Unser eigenes Servergehäuse ist fertig!

Am 19.12.2011 habe ich persönlich den ersten Server auf Basis unseres selbst entwickelten und produzierten Servergehäuses in ein Rack in unserem Rechenzentrum J1B in Jena geschraubt. Die Entwicklungszeit hat uns etwas mehr als ein halbes Jahr gekostet. Wir mußten viele Anpassungen im Prototyping-Prozess vornehmen, um zum Beispiel möglichst einfach und günstig viele Festplatten im Gehäuse montieren, maximalen Luftdurchsatz erhalten oder Lüfter einfach austauschen zu können.

Gleich vorab: Details veröffentlichen wir dazu erstmal keine. Die eigene Gehäuseproduktion ermöglicht uns aber eine schnellere Produktion der Server sowie ein deutlich besseres Qualitätsmanagement als bisher. Die damit verbundene weitere Verbesserung unserer Servicedienste dient jedem Kunden und freut uns deshalb natürlich.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen auch im Namen aller Mitarbeiter Frohe Weihnachten!

mit freundlichen Grüßen,
Dirk“

{lang: 'de'}

Tags: , , ,



„Winter-Server-Special“ 2012

19.12.2011 | von Stefanie

Passend zur weihnachtlichen Dekoration in unserem Büro – unser schöner Weihnachtsbaum erfreut uns jeden Tag auf’s Neue 🙂 – und noch rechtzeitig vor dem großen Wintereinbruch 😉 haben wir auch dieses Jahr wieder ein „Winter-Server-Special“ gestartet.

Der Winter-vServer und die zwei Winter-Server Modelle sind auf je 50 Stück limitiert und bis maximal 20. März 2011 bestellbar. Der monatliche Traffic ist bei allen Angeboten inklusive. Setupgebühren fallen nicht an. Die dedizierten Winter-Server enthalten ausreichend IP-Adressen und RAM, so dass sie auch ideal für Virtualisierungs-Einsteiger geeignet sind.

Guckt einfach vorbei unter http://euserv.de/winterserver2012/.

{lang: 'de'}

Tags: , , , , , ,



« Ältere Einträge | Neuere Einträge »

  • Kategorien




  • Über diesen Blog

    Dies ist der offizielle Weblog der europa-weiten Webhosting- Marke EUserv.
    Er bietet witzige Episo- den aus dem Arbeits- alltag, Fachthemen, sowie Präsentation und Informationen in eige- ner Sache.

    mehr...